free site builder
Kultur für unsere Stadt

Prof. Marius Sima – Violine ~~~ Camelia Sima - Klavier

Marius Sima wurde in Kronstadt (Brasov) in Siebenbürgen geboren, wo er im Alter von sechs Jahren den ersten Violinenunterricht erhielt. Er studierte in Rumänien bei Prof. M. Voicu, I. Ionescu-Galati (Schüler von Eugen Ormandy in Philadelphia) und Stefan Gheorghiu (Schüler von George Enescu und David Oistrach) und setzte seine Ausbildung u.a. bei Prof. Karl Suske ( Leipzig), Vladimir Malinin (Moskau), Wolfgang Marschner (Freiburg) fort.
1984 erhielt er die erste Konzertmeisterstelle in seiner Heimatstadt. Es folgten weitere Anstellungen als Konzertmeister am bedeutendsten Kammerorchester Rumäniens „Die Virtuosen aus Bukarest“, Konzertmeister der Nationalphilharmonie „George Enescu“ –Bukarest.
1990 siedelte er nach Deutschland über, wo er die Stelle des 1. Konzertmeisters der Jenaer Philharmonie (Das Größte Symphonieorchester Thüringens) und parallel Konzertmeister des „Orchestra Internazionale d´Italia“ (Italien) und des „European Music Project“- Ulm übernahm. Er war Preisträger mehrerer Wettbewerbe, u.a. 1. Preis beim rumänischen Nationalwettbewerb (1985 und 1987).
Konzertauftritte führten Marius Sima über Deutschland hinaus durch ganz Europa (Rumänien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Dänemark, Russland, Ukraine, Moldawien, Holland, Polen, Tschechische Republik, Slowakei etc.) im Nahen Osten (Libanon, Algerien)in den Fernen Osten (China, Thailand, Malayesien, Macao, Hongkong) und in die USA (New York, Washington, Illinois, Wisconsin, Virginia, Nebraska etc.)
Er wirkte bei Fernsehen – und Rundfunkaufnahmen für: MDR-Leipzig, BR-München, SWR-Stuttgart, WDR-Köln, Deutschland Radio-Berlin, Radio Bukarest, BBC-London, RAI-Torino, Radio France, Radio China, Hongkong, ABC – USA etc mit. CDs wurden für ARTE NOVA – München, POA Classic- Berlin, AMU Records-Kassel, DKV-Halle, PCM Mediatechnik-Ulm, Symposion und Dynamic- Italien, Parzifal –Schweiz produziert.
Seit 1999 unterrichtet er an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar und erteilt Kammermusik- und Violinkursen in Deutschland, Spanien, Italien, Libanon, Rumänien. Viele seiner Schüler sind Mitglieder Renommierter Orchester (z.B. aus Berlin, Leipzig, London, St. Louis, Madrid, Barcelona , Taiwan, Shanghai, Neapel, Palermo etc.).
Seit Dezember 2009 ist Marius Sima Honorarprofessor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.

Camelia Sima wurde in Constanta (Rumänien) geboren und erhielt mit sechs Jahren ersten Unterricht in den Fächern Klavier bei Prof. Maria Flechtermacher und Musiktheorie bei Prof. Dinu Ghezzo. Im Alter von 13 Jahre wechselte sie nach Bukarest in das Spezialmusikgymnasium »Dinu Lipatti« und später in die Musikakademie, an welcher sie bei Dan Grigore studierte. Ihre Ausbildung setzte sie in Prag, Wien und London fort. Im Alter von 14 Jahren debütierte sie als Solistin mit Johann Sebastian Bachs d-Moll Konzert. Es folgten Konzerte mit einem breiten Repertoire von Mozart bis zur Moderne.
Nach dem Studium wurde sie Pianistin der Philharmonie Brasov (Kronstadt) und lernte dort ihren Kammermusikpartner und späteren Ehemann Marius Sima kennen. Zusammen als Duo (Violine und Klavier) oder als Trio führen sie ein sehr aktives Konzertleben.
Sie ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe. Seit 1990 lebt sie in Jena. Konzertreisen führen sie in die Musikmetropolen in Europa, Asien und den USA. Zahlreiche CD-Aufnahmen dokumentieren Camelia Simas breit gefächertes Schaffen.

Kahla - Thüringen   Bildrechte © Arno Schröder